Polizei rationiert Sprit!

Nun ist es soweit. Selbst die Rennleitung muss am Sprit sparen.
Wie es aussieht hat die Polizei keine Gelder mehr, um Ihre Autos zu tanken.

Was schließen wir daraus?

Weniger Streife und wenn, dann zu Fuß. Oder hey, haben die nicht Pferde? Ich mein, es wird schwierig Verkehrssünder die zu schnell fahren mit nur „einem PS“ zu erwischen. Dafür kostet das lang nicht so viel wie Benzin.

Spaß beiseite. Langsam ist die Situation, was den Sprit und dessen Preise angeht einfach nur noch traurig. Das Kartellamt meint, dass die Konzerne, welche den Spritpreis regulieren, lediglich von ihren Mitbewerbern „abschauen“ und sich nicht absprechen. Das mag sein, aber dennoch sehe ich immer dringender einen Grund zur Tat.

Meine Prophezeiung: Die Wirtschaft wird das nicht mehr lange mit machen.

Wir können nur hoffen, dass der Staat jetzt langsam mal realisiert, was hier passiert, wenn schon die Gesetzeshüter gezwungen sind zu laufen.
Senkt die Steuer für Kraftstoff, oder führt eine Obergrenze dafür ein! Dafür bedarf es lediglich eines Meetings und einer Kompromissfindung mit den „Großen der Kraftstoffindustrie“. Alternativ sehe ich dunkle Zeiten auf uns Tuner und jeden der ein Fahrzeug zur Fortbewegung oder zum Transport von Waren benötigt, auf uns zukommen. Die Wirtschaft wird das nicht mehr lange tragen können, da sich die Spritpreise auf Transportkosten und somit auf z.B. Nahrungsmittelpreise niederschlagen wird. Wenn man dann kein Essen oder Trinken Zuhause hat, weil es zu teuer wird, Nahrungsmittel in die Regale der Läden zu fahren, gebe ich und Darth Vader eine Runde „FAIL“ für den Staat aus, ganz ehrlich.

Einen Ausführlichen Bericht über das Thema Polizei/Sprit findet ihr bei N-TV:

http://www.n-tv.de/politik/Polizei-Sprit-rationiert-article3412941.html

Leave a Comment